HomeKirchgemeindeAngeboteLebenswegRückblickKontaktDownload

Ereignisse

>2019

>2018

>2017

>2016

>2015

>2014

>2013

>2012

Archiv

Rückblick

Ereignisse | 201711vor11 vom Sept. 2017 Vom Versager zum Fels

11vor11 vom Sept. 2017 Vom Versager zum Fels

Erste Seite Zurück 1 2 3 4 5 Vorwärts Letzte Seite

DSC_1397.jpg
DSC_1398.jpg
DSC_1396.jpg
DSC_1399.jpg
DSC_1401.jpg
DSC_1400.jpg
DSC_1403.jpg
DSC_1402.jpg
DSC_1404.jpg
DSC_1405.jpg
DSC_1406.jpg
DSC_1408.jpg

 

Bilder vom 11vor11-Gottesdienst, vom gleichzeitig stattfindenden Kinderprogramm und dem anschliessenden Apéro vor der Kirche.

 

Lebendiger 11 vor 11 – Gottesdienst mit Hahnenschrei

Bei dem kleinen Kind, das mit seinen Eltern im Gottesdienst sass, wurden die Augen ganz gross. Da schien ein Hahn von der Empore dreimal zu krähen. Dies geschah in Erinnerung an die Verleugnung des Petrus in der Nacht, da Jesus verraten und verhaftet wurde. Die Person des Petrus stand denn auch im Mittelpunkt des 11 vor 11 – Gottesdienstes vom vergangenen Sonntag in Tegerfelden. „Vom Versager zum Fels“ hiess das genaue Thema. Bereits im Eingangsbereich hatte das Dekoteam mit Hilfe von KonfirmandInnen dafür einen Fels errichtet. Das Kreativteam, auch wieder zusammen mit zwei Konfirmandinnen, widmete sich dem grossen Thema Mobbing. Petrus hatte damals aus Angst und Furcht nicht zu Jesus gestanden, jetzt im Anspiel hielt eine Freundin, die zunächst beim Mobbing mitgemacht hatte, danach zu ihrer Freundin. Claude Pradervand sprach im Input über das Thema und stellte sich im anschliessenden Kreuzverhör spannenden Fragen. Er selber betonte, dass spannendste für ihn sei, das Wort vom „Fels sein“ nicht als Leistung, sondern als Gnade zu verstehen. Die 11 vor 11 – Band begleitete den Gottesdienst stimmlich und inhaltlich. Ute Baldinger und ihre Tochter Kyra zeichneten verantwortlich für die Moderation, wobei Kyra zum Schluss allen den Segen zusprach. Beim anschliessenden Apéro war Zeit für Gespräche und feines Essen, wie man dem Foto entnehmen kann. Ein herzlicher Dank an Rosmarie Schellenberg und Meret Scheidegger für die Ausrichtung, wie auch ein herzlicher Dank an alle, die diesen Gottesdienst mitgestaltet haben.

Der nächste 11 vor 11 – Gottesdienst ist am Sonntag, den 22.10.2017, dann zu dem Zöllner Zachäus und dem Thema: Von Selbstliebe zur Nächstenliebe.

(06.09.2017/BEW)