HomeKirchgemeindeAngeboteLebenswegRückblickKontaktDownload

Ereignisse

>2019

>2018

>2017

>2016

>2015

>2014

>2013

>2012

Archiv

Rückblick

Ereignisse | 2012Spieltag Chinderchile

Spieltag Chinderchile

Erste Seite Zurück 1 2 3 4 5 Vorwärts Letzte Seite

P3170099.JPG
P3170098.JPG
P3170097.JPG
P3170096.JPG
P3170095.JPG
P3170094.JPG
P3170093.JPG
P3170092.JPG
P3170091.JPG
P3170090.JPG
P3170089.JPG
P3170088.JPG

 

Spieltag der Chinderchile vom 17. März 2012

 

Ein Höhepunkt im Chinderchile-Jahr ist der Spieltag, und dabei ging bei idealen äusseren Bedingungen im wahrsten Sinne des Wortes tierisch die Post ab.

 

Am Samstag nahmen 34 motivierte Kinder am Chinderchile-Spieltag zum Thema „Gott und die Tiere“ mit gemeinsamem Singen, Beten und Geschichten-Hören teil. Natürlich kamen auch das leibliche Wohl, das Basteln und vor allem das Spielen nicht zu kurz. Bei herrlichem Sonnenschein konnten die Kinder die Pausen und das Mittagessen unter freiem Himmel geniessen und sich nach Herzenslust austoben.

 

Mehr als „nur“ Schafe …..

Mit einem feinen Frühstück gestärkt erlebten die Kinder in der Kirche die Geschichte von Willi Wolle, einem Schaf, das davon gelaufen war und liebevoll von seinem Hirten gesucht und wieder gefunden wurde. Der Bezug zu Jesus dem guten Hirten, der jede und jeden sucht und für uns sein Leben eingesetzt hat, und damit auch zu Jesus als Osterlamm lag nahe. Mit viel Eifer und Geschick verzierten die Kinder anschliessend Mailänderli-Lämmer und bastelten Osternestli in Hasenform aus Torftöpfchen.

Weiter zog auch die Geschichte von Lara und dem jungen Adler die Kinder in ihren Bann. Von Eveline Birrer und Angela Rub erfuhren sie, wie Adlereltern ihr Junges gross ziehen und dass sie ihm das Fliegen beibringen, indem sie es aus dem Adlerhorst stossen und es mit ihren grossen Schwingen wieder auffangen, wenn das Fliegen noch nicht funktioniert. Ebenso schützt und trägt uns Gott auf seinen mächtigen Flügeln erklärte Pfrn. R. Hug. Drei Spiele vertieften das Gehörte. Besonders das Spiel „de Adler flüügt ome“ machte den Kindern sichtlich Spass.

 

Von einer ganz neuen Seite

Zum Mittagessen genossen alle die feinen Hotdogs und durften sich auf dem Spielplatz vergnügen. Am Nachmittag lauschten die Kinder der Geschichte vom „Adler, der nicht fliegen wollte“. Annemarie Stuber wies darauf hin, dass Gott auch uns Menschen zu „Adlern“ gemacht hat und dass wir manchmal gar nicht entdecken, welche Gaben Gott uns alle geschenkt hat.

Spannend war für die Kinder auch die Vorstellung der geflügelten Wesen in der Kirche, die Adler, Löwe, Stier und Engel darstellen. Die Darstellung der vier Evangelisten ist ein Werk des Lenzburger Künstlers Peter Hächler.

Anschliessend absolvierten die Kinder einen Spielparcours mit verschiedenen Posten - z.B. Eierwerfen, „wer hat ein Adlerauge?“, dem Ratespiel „eins – zwei oder drei?“ oder Tierli fischen, usw. Dabei hatten die einzelnen Gruppen jeweils viel Spass miteinander.

 

Höhepunkt Kino

Frisch gestärkt mit feinem Kuchen – gebacken von den Eltern -  ging es dann in den Kirchgemeindesaal, wo ein Film zur biblischen Geschichte von Daniel in der Löwengrube gezeigt wurde. Zum Abschluss des Tages war jedes Kind ein Gewinner und durfte als Erinnerung an den Spieltag einen schönen „Tierli-Bleistift“ in Empfang nehmen!

Der Spieltag ist schon Geschichte, aber bereits am 16. Juni steht als nächster Höhepunkt ein Samstagmorgen auf dem Programm, an dem der Chinderchile-Ausflug vom 27. Oktober zum KiK-Eventtag mit Andrew Bond in Gränichen vorbereitet wird! Die Ausschreibung wird nach den Frühlingsferien verteilt und veröffentlicht und kann dann auch auf der Homepage www.ref.ch/tegerfelden heruntergeladen werden.

 

Text und Bilder: Susanne Haberstich, 22. April 2013