HomeKirchgemeindeAngeboteLebenswegRückblickKontaktDownload

Ereignisse

>2019

>2018

>2017

>2016

>2015

>2014

>2013

>2012

Archiv

Rückblick

Ereignisse | 2014Fiire mit de Chliine zum Thema "Wo ist Oma, wenn sie tot ist?"

Fiire mit de Chliine zum Thema "Wo ist Oma, wenn sie tot ist?"

Erste Seite Zurück 1 Vorwärts Letzte Seite

Fiire-vom-18.10.jpg

 

Fiire mit de Chliine:

„Wo ist Oma, wenn sie tot ist?“

 

Passend zur Jahreszeit hat sich das ökumenische Fiire-Team Surbtal am 18. Oktober 2014 an ein Thema herangewagt, wo nicht nur Eltern die Antworten schwer fallen. Und doch kommen auch Kinder immer wieder mit dem Thema in Kontakt und nicht nur, wenn sie erleben, dass geliebte Menschen sterben. Denn auch das Verbot auf dem Friedhof neben der Kirche zu spielen ist für die Kleinen oft nur schwer verständlich. So stellte das Team dieses Thema in den Mittelpunkt des Kleinkindergottesdienstes. Pfarrerin Birgit Wintzer erzählte die wunderschön bebilderte Geschichte „Auf Wiedersehen Oma“ von Birte Müller. In der Geschichte, die in Südamerika spielt, macht sich das Mädchen Felipa auf die Suche nach der Seele ihrer Grossmutter. Ein Stück weit lebendig wird ihre Grossmutter im bewegenden, lebensfrohen Fest am „Tag der Toten“. Dieses Fest haben die alten Anden-Religionen in einer faszinierenden Mischung mit dem katholischen Glauben entwickelt und feiern es Anfang November. Die lebensbejahende Stimmung der Geschichte war auch im halbstündigen Fiire spürbar. Richtig viel Spass machte auch das Singen der Lieder. Untermalt durch Gitarrenklängen von Conny Isenegger und vielen Bewegungen sangen grosse und kleine Menschen voller Begeisterung mit. Anschliessend war auch noch viel Raum zu Gesprächen im Kirchgemeindesaal. Bei frischem Zopf und Sirup bzw. Kaffee für die Grossen wurden auch schnell neue Kontakte geknüpft. Ein Dank geht ans bewährte Team sowie die Mütter der Chrabbelgruppe „Truubechärnli“, die die Zöpfe gesponsert haben. Übrigens wird Abschied und Tod Anfang November auch für die Grossen in der Reformierten Kirchgemeinde zum Thema. An drei Abenden gibt es im Rahmen eine Reihe unter dem Motto „Wenn der Tod das Leben bricht“. Der erste Abend am Dienstag, den 4. November, um 20.00 Uhr im Kirchgemeindesaal beschäftigt sich mit Ritualen des Abschieds bei uns.

 

Das nächste "Fiire mit de Chliine" findet am 29. November 2014, um 10.00 Uhr, in der Kirche Lengnau statt.

Informationen: Pfarrerin Birgit Wintzer, Tel. 06 245 11 55