HomeKirchgemeindeAngeboteLebenswegRückblickKontaktDownload

Ereignisse

>2019

>2018

>2017

>2016

>2015

>2014

>2013

>2012

Archiv

Rückblick

Ereignisse | 2015Konfirmandenlager in Stäfa

Konfirmandenlager in Stäfa

Erste Seite Letzte Seite

 

"Viel Religionsunterricht",

ohne dass die Konfirmanden es merkten ....

 

 

Vom 3. bis 7. Juni machten sich 18 Konfirmandinnen und Konfirmanden der Reformierten Kirchgemeinde Tegerfelden auf ins Lager nach Stäfa. Dort erlebten sie zusammen mit dem Freiwilligenteam Nicole Schleuninger, Chantal sowie Beatrice Meier und Peter Wiedemeier sowie Pfarrerin Birgit Wintzer fünf Tage Konfunterricht frei von all dem, was Jugendliche sonst mit Unterricht verbinden. Die Zeit im wunderschön gelegenen Haus der Heilsarmee oberhalb des Zürisees, das sonnige Wetter und die sehr gute Gruppenatmosphäre gaben einen Rahmen, sich intensiv mit Glaubensthemen auseinanderzusetzen. So gab der erste Unterrichtsblock Gelegenheit, darüber nachzuden-ken, welche besonderen Ereignisse ihr Leben bisher geprägt hat und ob sie vielleicht auch Gott bisher schon aufgespürt haben (oder von ihm aufgespürt wurden). Ein erster Höhepunkt war am Donnerstagabend die Tauferinnerungsfeier, in deren Mittelpunkt der Gedanke stand, dass jeder von Gott geliebt ist und dass Gott jeden einzelnen bei seinem eigenen Namen gerufen hat. Besonders schön war, dass eine Konfirmandin getauft wurde.
Doch nicht nur die Spur Gottes stand im Mittelpunkt, auch eine Fuchsjagd stand auf dem Programm. Am Freitag nahmen drei Gruppen die Spur des Fuchses auf und wurden auf spannende Weise durch die Stadt geführt. Das fanden einige lässig, andere jedoch hätten ein Bad im Zürisee bei Temperaturen von 33 Grad vorge-zogen. Nachdem die jungen Frauen die Mittagspause zur Shoppingtour genutzt hatten, traf sich die Gesamtgruppe wieder in der Zürcher Bahnhofskirche. Die reformierte Seelsorgerin Edith Arpagaus stellte den Jugendlichen diese nach Einsiedeln meistbesuchte Kirche der Schweiz und ihr Angebot vor.
Am Samstag bereiteten die Konfirmandinnen und Konfirmanden ihr Gemeindepraktikum vor und feierten zum Ab-schluss des Tages einen Abendmahlsgottesdienst. In feierlicher Atmosphäre erlebten sie die Zusage der Gegenwart Jesu für ihr Leben in Brot und Wein. Doch neben all diesen festen Programmpunkten gab es auch Gelegenheit für eine Pedalofahrt sowie das ein oder andere Bad im See. Auch hungern musste keiner, das eingespielte Küchenteam Chantal und Beatrice Meier verpflegte die Gruppe mehr als bestens. So blickten am Ende alle auf sehr gelungene Lagertage zurück.

Pfrn. Birgit Wintzer