HomeKirchgemeindeAngeboteLebenswegRückblickKontaktDownload

News

Mitarbeitende

Gruppen

Geschichte

Leitbild

Kirchgemeinde

News

 

Aus der Kirchenpflege

Störungen bei der Telefonlinie

Leider kommt es im pfarrbüro/Sekretariat zur Zeit immer wieder zu Telefonunterbrüchen. Wir bitten Sie um Entschuldigung dafür! Laut Swisscom liegt das Problem an den Leitungen innerhalb unseres Dorfes. Sie suchen nach Lösungen, allerdings ist unklar, wann das Problem gelöst werden kann. Falls sie auf der "normalen" Leitung nicht durchkommen, können Sie es gerne mit der Handynummer von Pfarrerin Birgit Winzter probieren, Telefon 078 607 56 50 (allerdings ist auch dort der Empfang aufgrund eines Funklochs nicht immer gewährleistet!) oder sie schicken Ihree Mitteilung per Email! Kontaktdaten siehe hier.

19.09.2018/asi
 

Lebendiges Lesen vor Publikum, das ist lernbar!

Unter kundiger Anleitung von Christos Papadopoulos werden wir an diesem Abend Vieles ausprobieren, Neues entdecken, mit Worten jonglieren und Geschichten zum Leben erwecken.

Und wer weiss, vielleicht bekommen Sie anschliessend Lust, ab und zu im Rahmen des Gottesdienstes die Lesung zu übernehmen?

Der Kursabend ist für Teilnehmende kostenlos. Die Kurskosten übernimmt die Reformierte Kirche Tegerfelden. Den Flyer zum Anlass finden Sie hier.

 

Christos Papadopoulos aus Jona, verbindet unter dem Label «polykreativ» Schauspielerei, Theologie, Polygrafie und Webprogrammierung. Als Webprogrammierer kennt und schätzt ihn die Kirchenpflege schon seit Jahren - Zeit, ihn von einer neuen Seite kennen zu lernen! Weiteres siehe www.polykreativ.ch

31.08.2018/asi

 

 

Ein Zeichen der Wertschätzung

Nach vielen heissen Sonnentagen endlich Regen!

Auch wenn der Festabend am 25.08.2018 in der Waldhütte Endingen verregnet, garstig und kalt war: Von den freiwilligen und angestellten Mitarbeitenden der reformierten Kirche Tegerfelden zeigten sich trotzdem die meisten dankbar über den Wetterumschwung. Insbesondere, weil es kurzfristig möglich war, das Fest ins Innere der Waldhütte zu zügeln. Toll war, dass zwei der neuen Katechetinnen beim Fest dabei sein konnten und es dadurch Gelegenheit gab, sie besser kennen zu lernen. So genossen alle das gemütliche Zusammensein im behaglichen Raum, bei feinem Essen, angeregtem Austausch und einem Rate-Spiel, mit viel Humor angeleitet von Pfarrer Bernhard Wintzer. Zum Schluss des Spiels hatten alle gewonnen – der Preis war eine Karte mit dem Bild der Kirche Tegerfelden mitten im Regenbogen. Ein Wetterphänomen, dass sich erst kürzlich in unserer Region abgespielt hat und ja auch als ein Zeichen des Bundes gilt, dass Gott mit uns Menschen eingegangen ist.

Peter Wiedemeier dankte im Namen der Kirchenpflege, die den Anlass organisiert hat, allen ganz herzlich für ihre wertvolle Arbeit in der reformierten Kirche Tegerfelden. Wichtig war ihm, dass alle, die irgendwo ihren Dienst tun – ob mit kleinen oder grossen Einsätzen, ob entlöhnt oder ehrenamtlich, jung oder alt, die nötige Wertschätzung erfahren. So sollte auch dieser Abend als Zeichen der Wertschätzung verstanden werden. Aus den Rückmeldungen der Anwesenden ist zu schliessen, dass diese Botschaft durchaus angekommen ist.

21.08.2018/asi

 

 

Jodeln klingt auch im Tal gut

Bereits das dritte Mal war der Jodelklub „Echo vom Surbtal“ zu Gast in der reformierten Kirche Tegerfelden. Am vergangenen Sonntag wurde der Gottesdienst mit feierlichen Alphornklängen eröffnet. Eingebettet in die Liturgie erklangen dann verschiedene Stücke, mal besinnlich, mal heiter, mal Gott dankend, mal zu Gott bittend. Die Predigt hielt Pfarrer Bernhard Wintzer. Am Schluss wurden alle mit dem Lied „Mit dym Säge“ gesegnet. Wieder unter Alphornklängen ging es zum Apéro, von Eveline Birrer dankenswerter Weise organisiert, auch Patricia Voirol half. Ein grosser Dank geht auch an Esther Hauenstein als Lektorin und Klärli Küpfer als Sigristin.

Der Jodelklub unter Leitung von Pius Bessire liess es sich dann auch nicht nehmen, beim Apéro mehrere Zugaben zu singen.

21.08.2018/bew

 

 

Gesamterneuerungswahlen vom, 23. September 2018

 

Im Herbst finden kantonsweit die kirchlichen Gesamterneuerungswahlen für die Wahlperiode 2019–2022 statt. Für folgende Behörden und Vertretungen unserer Kirchgemeinde müssen die Mitglieder gewählt werden:

• Kirchenpflege

• Präsident/Präsidentin der Kirchenpflege

• Ordinierte Mitarbeitende (Pfarramt)

• Vertretung in der Synode der Landeskirche

• Rechnungsprüfung

Wer zur Wahl vorgeschlagen wird, wie und wann die Wahlen durchgeführt werden, erfahren Sie auf den Seiten 3 -6 in der Beilage des reformiert. vom 08.2018, das Sie hier herunterladen können.                                                                    Bild: Pixabay 2018

27.07.2018/asi                                                                                                                                     

 

  Kunstwanderung

  Anlässlich der Kunstwanderung vom 16. Juni 2018 
  durften die Teilehmer und Teilnehmerinnen die
  Schätze der Insel Reichenau entdecken.
  Den Bericht der Organisatorin und "Reiseleiterin" 
  Elisabeth Heuberber sowie interessante Bilder
  finden Sie hier!
 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aus der Kirchgemeindeversammlung vom 13. Juni 2018

Der Blick in die Zukunft bestätigt: Es bleibt spannend!

 

Präsident Peter Wiedemeier konnte am 13. Juni 2018  30 Mitglieder zur Sommer-Kirchgemeindeversammlung begrüssen.

 

Als Ressortchef Finanzen erläuterte Matthias Bärtsch den Rechnungsabschluss 2017. Dank einer sparsamen Haushaltführung und dem Umstand, dass die Steuereinnahmen nicht weiter eingebrochen sind, weist die Rechnung einen Einnahmenüberschuss von Fr. 58‘609.86. Der Überschuss wurde in das Eigenkapital eingelegt. Matthias Bärtsch weist darauf hin, dass 2017 keine speziellen Investitionen getätigt wurden. Dies wird in den kommenden Jahren anders aussehen, wie die Kirchenpflege bei der Ausarbeitung der Finanzplanung feststellen musste. Weitere Infos werden im Rahmen der Budgetgemeindeversammlung im November 2018 folgen. Die Stimmberechtigten genehmigten die Rechnung diskussionslos und einstimmig.

 

Es folgen die Orientierungen der Kirchenpflege mit vielen Bilder zu vergangenen Anlässen

Auch die Kirchgemeinde wurde – wie bereits andere Organisationen aus der politischen Gemeinde Tegerfelden - mit einem grosszügigen Beitrag aus dem dem Nachlass des 2016 verstorbenen Heinz Birrer, Ortsbürger von Tegerfelden, bedacht. Es geht um die stolze Summe von Fr. 190’000.-  die für Konzerte im Rahmen der reformierten Kirche Tegerfelden zu verwenden sind. Interessante Details von unserem grosszügigen Spender wurden von der AZ in einem Artikel vom 13.04.2018 recherchiert und können hier nachgelesen werden diesem. Dankbar über dieses Geschenk erarbeitet nun eine Arbeitsgruppe der Kirchenpflege in Zusammenarbeit mit der Musikkommission ein entsprechendes Reglement für die Vergabe von Beiträgen für Musikkonzerte. Die Mitglieder der Kirchgemeinde werden an der nächsten Versammlung über das entsprechende Ergebnis orientiert.

 

Personelles: Katechetin Ute Baldinger hat ihre Anstellung als Katechetin der Kirchgemeinde Tegerfelden auf das Ende des Schuljahres gekündigt. Sie wurde mit dem besten Dank für ihre Mitarbeit am Abschiedsgottesdienst mit den 5.-Klässlern verabschiedet. Abschied nehmen gilt es auch von Kirchenpflegerin Nicole Schleuniger. Die Kirchgemeinde darf aber weiterhin auf ihre engagierte Mitarbeit als Freiwillige im Bereich PH IV mit den Konfirmandinnen und Konfirmanden zählen.

Die Kirchenpflege freut sich, für die verschiedenen Aufgaben jeweils neue Verantwortungsträger zu finden. An der Kirchgemeindeversammlung konnte Patrizia Voirol, Tegerfelden, einstimmig als Nachfolgerin von Nicole Schleuniger als Mitglied der Kirchenpflege gewählt werden. Sie wurde mit einem Blumenstrauss und einem herzlichen Applaus willkommen geheissen.

                                                                                                                                                                         Die neu gewählte Kirchenpflegerin, Patrizia Voirol

 

Willkommen geheissen werden mit dem neuen Schuljahr auch die neuen Katechetinnen:

Katrin Morf übernimmt die Reli-Lektionen in Tegerfelden und Tonia Egloff wird die Lektionen in Endingen übernehmen. Ergänzt wird das Team   

in Lengnau, wo weiterhin Edith Rimann für den Reli-Unterricht verantwortlich ist. Neu übernimmt Monika Thut Birchmeier, Würenlingen, den Unterricht für die 6. und 7. Klasse.

Die Katechetin Edith Rimann und Organistin Barbara Sollberger feiern dieses Jahr ihr 25-jähriges Jubiläum in unserer Kirchgemeinde zurück. Das 10- jährige Jubiläum feiert Susanne Haberstich vom Sekretariat, Pfrn. Birgit Wintzer und Pfr. Bernhard Wintzer ihr 5-jähriges. Die Anwesenden wurden mit Blumen, einem Präsent und einem herzlichen Applaus geehrt.

 

Präsident Peter Wiedemeier dankt allen Anwesenden für ihr Interesse am Leben der Kirchgemeinde und lädt zum anschliessenden Apéro und Gedankenaustausch ein.

(hab/asi 26.06.2018)

 

 

Ein irischer Segenswunsch

für alle Wege in der Sommerzeit

 

Möge die Strasse

dir entgegenkommen

Möge der Wind immer

in deinem Rücken stehen

 

Möge die Sonne warm dein Gesicht bescheinen

und Regen sanft

auf deine Felder scheinen

 

Und bis wir uns wieder sehen

möge Gott dich

in seiner schützenden Hand halten

 

Eine gesegnete Sommerzeit

wünschen Ihnen und Euch

 

Pfarrerin Birgit Wintzer und

Pfarrer Bernhard Wintzer

 

15.06.2018/biwi+bewi

 

Kirchgemeindeversammlung und Wahl einer Kirchenpflegerin

Herzliche Einladung zur Kirchgemeindeversammlung am 13. Juni 2018, um 20.00 Uhr, im Kirchgemeindesaal Tegerfelden.

Nicole Schleuninger hat aus beruflichen Gründen entschieden, die Kirchenpflege per Ende Juni 2018 zu verlassen. Als Nachfolgerin zur Wahl vorgeschlagen ist Patricia Voirol-Deppeler aus Tegerfelden.

Die Einladung zur Kirchgemeindeversammlung, mit Traktandenliste und dazugehörigen Unterlagen und das Protokoll der KGV vom 16. November 2017 finden Sie hier zum Download.

Zum Schluss gibts ein feines Apéro. Kirchenpflege und Pfarramt freuen sich auf die Begegnungen!

08.06.2018/asi

 

Chinderchile underwägs im Zoo Zürich

Warum schläft der Löwe im Schnitt 23 h am Tag? Dieser und vielen weiteren Fragen waren die Kinder der Chinderchile auf ihrem Ausflug in den Zoo Zürich am 1. Juni 2018 auf der Spur! Fotos und den Bericht zum Ausflug sind hier zu finden.

07.06.2018/biwi

 

 

 

 

 

Die "Lange Nacht der Kirchen" wurde zu einem wunderbaren Happening

Vor der offenen Kirche in Tegerfelden fand bei schönstem Sommerwetter ein kleiner, aber feiner Anlass zur "Langen Nacht der Kirchen" statt. Passend zum Surbtal mit Klezmer, Gospel und Geschichten von Ephraim Kishon. Die 11vor11plus-Band voll in Form, ein soooo lebendig lesender Pfarrer, dass vergessen ging, dass er ein Buch in den Händen hielt, eine excellente Spargelcrèmesuppe, guter Wein und eine wohltuende Gemeinschaft liessen den Abend zu einem wahren Happening werden.

Mehr Bilder dazu sind hier zu sehen.

Herzlichen Dank dem OK für den tollen Anlass!

26.05.2018/asi

 

Mehr Platz für das Gemeinschaftsgrab

Die Grabplatten auf dem Gemeinschaftsgrab symbolisieren ein offenes Buch, in das die Namen der Verstorbenen eingetragen werden. Die ersten "Buchseiten" waren gegen Ende 2017 voll.

Eine Kommission der Kirchenpflege suchte rechtzeitig nach Lösungen, dem Buch weitere Seiten hinzuzufügen ohne zu rasch "umblättern" zu müssen und somit die Namen auf den ersten Seiten zu verdecken. Nach einer provisorischen Lösung während der Wintermonate, wurden nun letzte Woche weitere Platten hinzugefügt.

Damit ist die erste Phase in der Erweiterung des Gemeinschaftgrabes abgeschlossen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Seit der Einrichtung des Gemeinschaftsgrabes 2003 konnten Erfahrungen gesammelt und durch viele Rückmeldungen, die Bedürfnisse der Trauernden besser erkannt werden.

Die Kommission trifft sich nun weiter, um in einem zweiten Schritt, diese Erkenntnisse in eine angepasse Umgebungsgestaltung des Gemeinschaftsgrabes einfliessen zu lassen.

11.04.2018/asi

 

 

Lange Nacht der Kirchen

 

 

 

 

 

Am 25. Mai 2018 findet die zweite "Lange Nacht der Kirchen" der Kirchen Aargau, Bern, Jura, Solothurn und Nidwalden statt.

Die Reformierte Kirche Tegerfelden beteiligt sich dieses Jahr ebenfalls an dieser Aktion.

 

18.30 - 23.30 Uhr   Gemütliches Beisammensein bei Suppe und Getränken

19.45 - 20.45 Uhr   11 vor 11-Band spielt Klezmer-und Gospelmusik

20.00 - 21.30 Uhr und 22.00 - 22.30 Uhr   Lesung Geschichten von Epharhim Kishon

23.30 - 23.40 Uhr   Besinnlicher Abschluss / Ausklang

 

Den Programm-Flyer können Sie hier herunterladen.

Kommen Sie vorbei lassen Sie sich überraschen!

30.04.2018/mb

 

Abendmahlsgottesdienst am Kantatesonntag

 

Aufgeführt wurde vom Frauenchor Klingnau und der Singgemeinschaft Döttingen Endingen - begleitet mit Harmonium, Pauken und Bläsern - die Missa Breva, eine zeitgenössische Messe, die 2003 von Jacob de Haan (NL) komponiert wurde. Die Predigt von Pfrn. Birgit Wintzer stellte diese musikalische Form des Gebets mit eindrücklichen Worten in den Mittelpunkt.

 

Eine beeindruckende Feier mit Gänsehaut-Feeling...

 

Herzlichen Dank allen Mitwirkenden!

30.04.2018/asi

 

 

Die Stelle der Katechtin wird frei

Mit Bedauern nimmt die Kirchenpflege zur Kenntnis, dass Ute Baldinger entschieden hat, zum Ende des laufenden Schuljahres ihr Arbeitsverhältnis als Katechetin bei der Kirchgemeinde Tegerfelden zu beenden. Wir danken Ute Baldinger jetzt schon für ihren grossen Einsatz, wünschen ihr einen guten Abschluss mit ihren Klassen und Gottes Segen.

Zurzeit sind wir auf der Suche nach einer neuen Katechetin oder einem neuen Katecheten. Wir hoffen, dass wir Ihnen bald unsere neue Lehrperson vorstellen können.

Falls Sie Ideen haben, selber an der Stelle interessiert sind oder Fragen haben, steht die Ressortverantwortliche PH, Susanne Birchmeier, gerne zur Verfügung.

Hier finden Sie das Inserat mit der Stellenausschreibung.

05.04.2018/sb
 

 

Zerbrechliches Leben

In unseren Gottesdiensten und Feiern in der Karwoche und an Ostern lenken wir unseren Blick auf die Zerbrechlichkeit des Lebens. Gott weiss um diese Zerbrechlichkeit, und rettet aus unserer Zerbrechlichkeit. Er macht heil.

Die Gottesdienste und Feiern von Karfreitag bis Ostern bedenken die Bedeutung des Todes und der Auferstehung Jesu neu.

Wir freuen uns, wenn Sie mitfeiern und neue Impulse für Ihren Glauben und das Leben mitnehmen.

14.02.2018/biwi

 

 

Projektchor: Zeit-Weise Sommer-Reise

Initiiert durch den Projektchor "Zeit-Weise" der Reformierten Kirche Koblenz, mit Unterstützung der Kirche-unterwegs-Gemeinden Döttingen-Klingnau-Kleindöttingen und Tegerfelden, unter der Leitung von Trude Klein, bereiten sich interessierte Sängerinnen und Sänger auf zwei Highlights vor:

Sa, 02.06.2018, 17.00 Uhr, Wort & Musik, Propsteikirche Wislikofen

So, 17.06.2018, 10.00 Uhr, Wort & Musik im Zäme-GD- ref. Kirche Koblenz

Den Flyer mit den Probedaten finden Sie hier.


Auskunft und Anmeldung bis 15. März 2018 bei Pfrn. Jutta Schenk
ref.pfarramt.koblenz@gmx.ch oder Tel. 056 246 18 48

14.02.2018/hab

 

 

Das Tagesgeschenk

Tag für Tag bekommen wir 86'400 Sekunden geschenkt. Was wir an diesem Tag nicht gelebt haben, ist verloren, für immer verloren.

Aber jeden Morgen beginnt sich das Konto neu zu füllen.

Was also machen Sie mit Ihren täglichen 86'400 Sekunden? Was ist Ihnen wichtig? Wo möchten Sie Ihre Zeit investieren? Was möchten Sie im neuen Jahr vielleicht anders machen?

86'400 Sekunden. Ein Tagesgeschenk. 365 mal pro Jahr.

Mit besten Wünschen für ein erfülltes Neues Jahr.

Pfrn. Birgit Wintzer

01.01.2018/biwi

 

 

Sämtliche News aus den Jahren 2017 bis 2012 befinden sich im Archiv

 

Weihnachten

Der Himmel tut sich auf. Das Herz hüpft. Was von den Engeln verkündigt wird, ist zu spüren. Die Freude der Weihnacht gilt allem Volk. Geteilte Freude ist doppelte Freude. Gott teilt seine Freude mit der Welt. Hörst Du diese Botschaft? Spürst Du sie? Trotz allem, was in unserer Welt der Freude entgegensteht? Wir feiern nicht spektakulär, wir feiern gemeinsam die Geburt Jesu.

Am Heiligabend, den 24. Dezember (siehe auch Text vorheriger Beitrag), laden wir um 17.00 Uhr zu einem Familiengottesdienst ein. Dieser feiert mit Klein und Gross das Kind in der Krippe Die Feier wird gestaltet vom Chinderchile-Team, Conny Isenegger, Barbara Sollberger und Pfrn. Birgit Wintzer. Besonders besinnlich wird es in der Feier der Christnacht um 22.30 Uhr. Neben der Weihnachtsbotschaft werden in der Heiligen Nacht die Klänge der Klarinette zu hören sein, durch Alwin Leimgruber, zusammen mit Barbara Sollberger an der Orgel. Im Gottesdienst wird das Licht aus Bethlehem weitergegeben. Wer das Licht aus Bethlehem selber weiter schenken möchte, ist eingeladen eine Laterne mitzubringen.

Am 1. Weihnachtstag, den 25. Dezember, feiern wir einen traditionellen Festgottesdienst mit Abendmahl um 10.00 Uhr. Im Mittelpunkt steht das bekannte Lied: „Vom Himmel hoch“. Der Gottesdienst wird gestaltet vom Projektchor unter Leitung von Burga Schall, Barbara Sollberger und Pfrn. Birgit Wintzer.

Alle Daten, Zeiten, Orte, siehe hier.

04.12.2017/biwi

 

Was machst Du am Abend 24. Dezember?

Möchtest Du den Weihnachtsabend mal anders verbringen?

So stellen wir uns das vor: Ein Fest für alle von allen.

Ob Familie, Paar oder Single – jung oder reiferen Alters – alle sind willkommen. Wir, eine Familie und ein Ehepaar aus Endingen, freuen uns mit anderen den Weihnachtsabend zu verbringen. Die Idee ist, dass alle etwas Kleines zum Essen mitbringen oder mit einen kurzen Programmbeitrag (Lied, Musik, Geschichte…) das Fest mitgestalten.

Ab 17:30 Uhr verbringen wir ungezwungen Zeit miteinander: Ein feines Festessen, Wein, einander Kennenlernen, Zuhören, Lachen, Dessert. Wer mag, spaziert nachher von Unterendingen zum Weihnachts-Gottesdienst nach Tegerfelden.

Interessiert? Den Flyer mit Detailinformationen findest du hier. Anmeldung gerne bis am 15. Dezember an Urs Hagenbach + Anita Sieber Hagenbach. Wir freuen uns auf Dich!

04.12.2017/asi

 

11vor11 am 1. Advent um 5vor5

Der letzte 11vor11 in diesem Jahr beginnt um 5vor5 (16.55 Uhr)!

Der 11vor11-Gottesdienst - inzwischen bekannt für auch ganz unkonventionelle Spielorte - verschiebt nun sogar seine gewohnte "Marken"-Zeit zugunsten einer vorweihächtlichen Stimmung in den frühen Abend. Zusammen mit der Chinderchile verspricht das traditionelle Adents-Spiel dieses Jahr eine spannende TalkshowMonitortalkshowRadiomikrofon!

 

Lassen Sie sich überraschen. Die Einladung gilt auch natürlich auch für Verwandte, Freunde, Bekannte und Nachbarn!

20.11.2017/asi

 

Wir gratulieren Susanne Birchmeier zur Wahl in die Kirchenpflege!

News aus der Kirchgmeindeversammlung

Präsident Peter Wiedemeier konnte am 16. November 2017  31 Mitglieder zur Kirchgemeindeversammlung begrüssen.

Ressortchef Finanzen Matthias Bärtsch präsentierte den Voranschlag 2018. Aus seinen Ausführungen wurde klar, dass die Kirchenpflege bewusst haushälterisch mit den finaziellen Mitteln umgeht und die Devise „Sparsamkeit“ gelebt wird. Dies nicht zuletzt, weil die Steuereinnahmen 2016 massiv unter dem Voranschlag blieben und die Entwicklung der Einnahmen 2018 sehr schwer abzuschätzen sind. Die Versammlung stimmte dem Voranschlag mit einem unveränderten Steuerfuss von 19 % einstimmig zu.

Der Wegzug der Familie Stuber hat zur Folge, dass Beat Stuber aus seinem Amt als Kirchenpfleger ausscheiden musste. Er wird im Rahmen der letzten Kirchenpflegesitzung dieses Jahres separat gewürdigt und verabschiedet.

Als Nachfolgerin konnte Susanne Birchmeier vom Loohof in Endingen gewonnen werden. Die leidenschaftliche Winzerin freut sich auf ihr Mitwirken in der Kirchenpflege und wurde auch mit dem bestmöglichen Resultat und einem herzlichen Applaus gewählt.

Damit für die kommenden 10 bis 15 Jahre Urnenbestattungen im bestehenden Gemeinschaftsgrab möglich sind, sind entsprechende Anpassungsarbeiten notwendig. Ressortchefin Jeanne Schneider informierte, dass für die Beschriftung der Namen der Bestatteten zusätzliche Marmorplatten angeschafft werden, welche durch die politischen Gemeinden finanziell getragen und in den Voranschlag 2018 aufgenommen wurden. Der Auftrag für die Lieferung der Marmorplatten, die mehrere Wochen Lieferfrist haben, kann erst nach Rechtskraft des Voranschlages ausgelöst werden. Damit in der Zwischenzeit die Namen der Verstorbenen eingraviert werden können, wird ein Provisorium eingerichtet.

Wie vielfältig das Angebot der Kirchgemeinde ist, wird jeweils bei dem mit Bildern illustrierten Rückblick und der Vorschau des des Präsidenten bewusst.

Zum Schluss der Versammlung eröffnete Präsident Peter Wiedemeier, dass er auf das Ende der Amtsperiode am 31.12.2018 sein Amt als Kirchenpfleger und Präsident niederlegen wird, sich nicht mehr für eine Wiederwahl zur Verfügung stellt und dass nun jemand für seine Nachfolge in einem Jahr gesucht wird. Er dankte allen Anwesenden lud zum anschliessenden Apéro und geselligen Gedankenaustausch ein.

17.11.2017/hab

 

Festgottesdienste mit Aargauer Jubiläumsliturgie

zum Reformationsjubiläum

Zwei gelungene, eindrückliche Gottesdienste mit Projektchor fanden am 4. und 5.112017 in Tegerfelden und Bad Zurzach statt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bild: Chor in der Kirche Tegerfelden, mit freundlicher Genehmigung von Thomas Färber, Redaktor Botschaft, Döttingen

 

 

 

Kirchgemeindeversammlung und Wahl einer Kirchenpflegerin

Herzliche Einladung zur Kirchgemeindeversammlung am 16. November 2017, um 20.00 Uhr, im Kirchgemeindesaal Tegerfelden.

Beat Stuber hat aufgrund seines Wegzugs aus dem Kirchgemeindegebiet die Kirchenpflege per Ende Juli 2017 verlassen. Neu zur Wahl vorgeschlagen ist als Nachfolgerin Susanne Birchmeier aus Endingen.

Die Einladung zur Kirchgemeindeversammlung, mit Traktandenliste und dazugehörigen Unterlagen (November-Ausgabe der Gemeindebeilage im reformiert.) und das Protokoll der KGV vom 14. Juni 2017 finden Sie hier zum Download.

Zum Schluss gibts ein feines Apéro.

Kirchenpflege und Pfarramt freuen sich auf viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

11.11.2017/asi

 

Chinderchile-Advent

Grosse Ereignisse werfen ihre Schatten voraus: In diesem Jahr haben die Teams der Chinderchile und des 11v11 etwas Besonderes für den adventlichen 11v11-Gottesdienst geplant. Nach dem grossen Erfolg des vergangenen Jahres werden wir jetzt gemeinsam in den Advent starten. Kinder und Jugendliche ab dem grossen Kindergarten bis zur 5. Klasse sind herzlich eingeladen, bei der geplanten MonitortalkshowRadiomikrofonaktiv mitzumachen. Die Ausschreibung und Anmeldung finden Sie hier.

12.10.2017/hab

 

Festgottesdienste mit Aargauer Jubiläumsliturgie zum Reformationsjubiläum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Jahr 2017 steht ganz im Zeichen 500 Jahre Reformation. Die Reformatoren unter ihnen Martin Luther, Hyldrich Zwingli und später Johannes Calvin haben einen neuen Blick auf das Evangelium und seine Kernbotschaft gerichtet: Gott kann man weder kaufen noch verkaufen. Er ist Liebe und macht den Menschen allein nach seinem Willen gerecht. Diese grundlegende Wiederentdeckung hat die Kirche verändert.

Auch die Reformierte Kirchgemeinde Tegerfelden feiert mit. Doch sie tut das nicht alleine, sondern in Verbundenheit mit den Kirche-unterwegs-Gemeinden (Döttingen-Klingnau-Kleindöttingen, Koblenz, Mandach und Zurzach). Gemeinsam feiern sie zwei regionale Abendmahlsgottesdienste zum Reformationssonntag:

Am Samstag, den 4. November 2017 um 17.00 Uhr in der Reformierten Kirche Tegerfelden und am Sonntag, den 5. November 2017 um 10.00 Uhr in der Reformierten Kirche Zurzach.

 

Die Gottesdienste stehen unter dem Motto „weil wir Grund haben“. Besonders festlich werden die beiden Gottesdienste, weil in ihnen die Aargauer Jubiläumsliturgie von einem eigens für die Feiern gegründetem Projektchor mit rund 50 Sängerinnen und Sängern, zum Klingen gebracht wird. Die Aargauer Liturgien gehen vom klassischen Formular der Messe aus, wie sie in den meisten Konfessionen weltweit gefeiert wird. Dazu gehört auch eine Abendmahlsfeier. So stehen sie in einem grossen ökumenischen Horizont. Dieser Ansatz wurde bewusst für dieses liturgische Projekt zum Reformationsjubiläum gewählt:

Die Reformierte Kirchgemeinde Tegerfelden feiert, was sie mit anderen Konfessionen verbindet, und nicht, was sie trennt. In diesem Sinne sind alle zu diesen besonderen Gottesdiensten mit musikalischen Höhepunkten eingeladen. Den Flyer zum Gottesdienst können Sie hier herunterladen.

                                                                                                                                                                                         Der Jubiläumschor bei der Probe in Klingnau

04.10.2017/biwi

 

Besuch aus Amerika - we enjoy to meet you!

Am 11vor11 vom 2. Sept.2017 (Bilder davon siehe hier) bekamen wir Besuch eines Zweigs der Hauenstein-Familie aus den USA. Sie freuten sich sehr, ihren Heimatort in der Schweiz und das Hauenstein-Wappen im Fenster unserer Kirche, einmal mit eigenen Augen zu sehen - und mit uns Gottesdienst zu feiern.

Isabelle Schmid und Noldi Christen aus Tegerfelden waren der Familie aus den USA behilflich beim Erforschen ihrer Herkunft, auch die Kirchenbücher wurden zusammen mit unserem Aktuar, Matthias Bärtsch, dazu genauer untersucht.

 

Nicht zum erstenmal waren Personen aus der Ferne auf der Suche nach ihren Wurzeln. Immer wieder gibt es Einträge dieser Art im Gästebuch, das in der Kirche aufliegt.

 

Es macht auch bewusst, dass vor nicht allzu langer Zeit Bürgerinnen und Büger aus dem Surbtal- häufig aufgrund bitterer Armut - auswanderten und ihr Glück anderswo probierten. Diese Tatsache lässt uns die jetztige Flüchtlingswelle vielleicht auch aus einem anderen Blickwinkel sehen und macht uns barmherziger und verständnisvoller.

04.09.2017/asi

 

 

 

News

Wussten Sie, dass Sie hier immer wieder erfahren, was in der Kirchgemeinde Tegerfelden so gelaufen ist oder aktuell gerade läuft? Hier finden Sie eine Auswahl; alle Gottesdienste und Anlässe finden Sie unter "Angebote".

Und falls Sie - so wie ich - die Gemeindebeilage gerne an die Pinwand hängen, diese aber aus Versehen irgendwo im Altpapier verschwunden ist 8oder passiert das nur mir?), können sie diese unter "Download", Gemeindeseiten, einfach nochmals ausdrucken - so praktisch!

Viel Freude beim Stöbern auf unserer Homepage! Und melden Sie sich ruhig, falls Ihnen etwas auffällt bei: sekretariat@kirche-tegerfelden.ch oder bei der Kommunikationverantwortlichen, Anita Sieber Hagenbach: a.sieber@kirche-tegerfelden.ch

29.08.2017/asi

 

Himmelsduft

Am Sonntag, 17.9.2017 findet der ök. Gottesdienst zum dank-, Buss- und Bettag in Baldingen statt. Wer will mit Fahrdienst, Wanderung und anschliessendem Grillieren. Mehr dazu finden Sie hier.

29.082017/asi

 

 

 

 

Gottesdienst zum Schuljahresbeginn

Am Sonntag, den 27. August, feierten in der Reformierten Kirche Klein und Gross den Schuljahresbeginn mit einem Gottesdienst unter der Leitung von Pfarrerin Birgit Wintzer. Dieser stand unter dem Motto «Gott macht stark». Anhand der Geschichte von Josa und der Zauberfiedel wurde gezeigt, dass in jedem Menschen Begabungen schlummern, die es zu entdecken gilt. Denn Gott hat Klein und Gross so wunderbar gemacht, so dass jeder etwas kann, was für alle zum Segen wird. Diese Geschichte wurde von den Katechetinnen Ute Baldinger und Edith Rimann wunderbar zu Ohren gebracht, untermalt vom Geigenspiel von Bernhard Wintzer. So fühlten sich besonders die neuen Erstklässler in der Kirchgemeinde herzlich willkommen.  Sie wurden mit ihren speziell eingeladen und von den Zweitklässlern und der ganzen Gemeinde freudig begrüsst. Die Lieder wurden von Conny Isenegger an der Gitarre schwungvoll angeleitet, so dass aus voller Kehle mitgesungen wurde. So geistig für die Herausforderungen des neuen Schuljahres gestärkt, genossen alle anschliessend den feinen Apéro bei schönstem Sonnenschein vor der Kirche.

28.08,2017/biwi

 

  Mitarbeiterfest auf dem Achenberg!

 

  Einmal im Jahr werden die Freiwilligen

  und Angestellten der Kirchgemeinde nach

  allen Regeln der Kunst verwöhnt. Wer am

  26. August nicht an der Badenfahrt im Ein-

  satz stand, nahm am Mitarbeiterfest auf

  dem Achenberg teil.

  Den ausführlichen Bericht und viele Fotos

  finden Sie hier.

  28.08.2017/biwi/hab

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wohlfühlatmosphäre für Surbtaler Senioren in Davos

Am Sonntag, den 18. Juni, war es für 23 Surbtaler Seniorinnen und Senioren endlich wieder soweit: Sie machten sich auf in die beliebte Seniorenreisewoche der reformierten Kirchgemeinde Tegerfelden, die bereits zum 8. Mal vom Ehepaar Rösli und Kurt Haas aus Lengnau organisiert wurde. Die beiden gaben wirklich alles für eine perfekte Wohlfühlatmosphäre in Davos. Ob mobil eingeschränkt oder wanderfreudig, ob unternehmenslustig oder eher erholungsbedürftig, für jede und jeden gab es Zeit und Raum die Ferien zu geniessen. Dabei wurden Haas tatkräftig unterstützt vom Tegerfelder Pfarrehepaar Birgit und Bernhard Wintzer.

Die Woche begann mit einem eindrücklichen Gottesdienst unter dem Motto «Sie teilten alles» in Tegerfelden. Danach wurde die Gruppe in Kleinbussen von den beiden erfahrenen Chauffeuren Hansruedi Baumgartner und Daniel Zimmermann ins Hotel Seebüel nach Davos Wolfgang gebracht. Dort wurden sie von ihren Gastgebern empfangen und die Zimmer bezogen. Die grossartige Seesicht und das perfekte Bergklima erfreuten jeden. Bereits nach dem Znacht zogen die ersten los, um die nähere Umgebung zu erkunden. Der Morgen startete jeweils mit Fitnessangeboten. Dabei wurde die Gruppe kundig von Doris Loosli und Hans Oswald zur Morgengymnastik angeleitet; andere nutzen die Morgenstunde zum flotten Seerundgang. Doch auch die geistige Erfrischung kam nach dem reichhaltigen Zmorge nicht zu kurz: unter Anleitung des Pfarrehepaars wurden Textabschnitte aus der Apostelgeschichte gemeinsam gelesen, Gott gelobt, gebetet und gesungen. Danach standen die perfekt vom Ehepaar Haas organisierten Aktivitäten auf dem Programm. Darunter waren unter anderem: eine Führung im Lawinenforschungsinstitut, eine Fahrt ins Sertigtal, ein Ausflug auf die Schatzalp sowie ein Vortrag eines Lokalhistorikers. Ein Höhepunkt des Programms war die Fahrt auf dem «Filetstück» der Rhätischen Bahn von Filisur nach Preda. Dort konnten sie erleben, wie eindrücklich der Zug durch Kehrtunnel und über Viadukte das Albulatal hoch in Richtung St. Moritz kletterte. Anschliessend war Raum für eine Wanderung auf dem Bahnerlebnisweg zurück nach Bergün oder für eine Führung im Bahnmuseum. Unvergessen für viele wird auch der musikalische Abend mit Erwin Uhland auf dem Schwi